NRW-Schlagerparade

 

 

"Schlagergeschichte ist Kulturgeschichte, auch wenn es vielen nicht gefällt." 

Dieses Zitat von Journalist und Musikkritiker Elmar Kraushaar trifft in vieler Hinsicht den Nagel auf den Kopf. Schlager war und ist eine der umstrittensten musikalischen Äußerungen unserer modernen Kultur.

Der Schlager erlebt seit Jahren ein furioses Comeback, dessen Erfolg nicht abzureißen scheint. Idole wie Guildo Horn oder Dieter Thomas Kuhn lassen die Hits von einst wieder lebendig werden. Schlager ist nicht mehr nur Musik - Schlager ist Kult!

Neben den "Alt-Schlagern" der 60-er und 70-er Jahre ist in den letzten Jahren verstärkt die Discofox-Welle (Pop-Schlager) in den Blick der Öffentlichkeit geraten. Stars wie Andrea Berg, Helene Fischer, Olaf Henning und Michael Wendler füllen inzwischen die großen Veranstaltungsarenen. Die "Ballermann-Welle" sorgt mit ihren deutschen Spaßliedern für eine weitere Verbreitung des deutschsprachigen Schlagergutes. Mickie Krause, Peter Wackel, DJ Ötzi & Co. werden täglich in den Radiocharts gespielt.

Ein Mix der o. a. deutschsprachigen Musikrichtungen spicht auch bei der NRW-Schlagerparaden ein breites Publikum an. Nach dem Vorbild des Schlagermove in Hamburg wird ein Wagenkonvoi zusammengestellt, der von Vereinen, Unternehmen, Institutionen, privaten Initiativen etc. bestückt wird. Das Konzept der NRW-Schlagerparade sieht vor, das der Schlagerumzug feierlich "ummantelt" wird vom traditionellen Schlagerfrühschoppen und der großen abendlichen Open-Air-Abschlussveranstaltung mit namhaften Interpreten aus der Musikunterhaltungsszene.

Eine große Schlagerparty unter freiem Himmel und jeder ist willkommen!

 

              

Zahlreiche Informationen zu dieser Veranstaltung findet man auf der Homepage; dort kann man außerdem Impressionen der vergangenen Jahre erleben.